Audi BKK Online Magazin

gesundheit

Mehr zum Thema: Pescetarier.

Pescetarier

Guter Fang

Mehr zum Thema: Das metabolische Syndrom.

Das metabolische Syndrom

Überwinde
deinen
Schweinehund!

Mitmachen & gewinnen
Mehr zum Thema: Natürliche Antibiotika.

Heute schon eine Zwiebel verspeist?

Natürliche Antibiotika

Mehr zum Thema: Kinderyoga.

Kinderyoga.

natural born yogis ;)

Mehr zum Thema: Bitterstoffe.

Bitterstoffe.

Ganz. Schön. Bitter.

Mehr zum Thema: Flexitarier.

Geht. Sagen die: Flexitarier

Fleisch essen und
trotzdem Vegetarier
sein?

Mehr zum Thema: Badezusätze.

Badezusätze.

Entspannt,
entschleunigt
und erholt.

trend

Rote Zwiebeln

Die Abwehr stärken mit natürlichen Antibiotika.

Mehr

spezial

Joggerin mit Trinkflasche

Gesund abnehmen: Disziplin führt zum Erfolg.

Mehr

gesund & vital

Fisch und Gemüse: Pescetarier lieben es.

Mehr

trend

Frage des Monats April

„Helfen Nüsse wirklich beim Abnehmen?“

Nüsse punkten durch eine außergewöhnlich hohe Nährstoffdichte. Neben gesunden Fettsäuren besitzen sie jede Menge wertvolles Protein, Vitamin E, Folsäure und Magnesium. Am besten genießt man sie ungesüßt und ungesalzen. Natürlich gilt auch bei Nüssen, dass weniger meistens besser ist. Bereits eine Handvoll Nüsse kann den Hunger stillen. Und wer satt ist, der braucht nicht zu essen – und nimmt dadurch auch leichter ab.

Frage des Monats März

„Sind Männer wirklich das stärkere Geschlecht?“

In Sachen Kraft liegen die Männer – von Ausnahmen abgesehen – eindeutig vorn. Biologisch betrachtet, sieht die Sache schon anders aus: Unter Infekten leiden die Männer häufiger und schwerer. Grund dafür ist nicht unbedingt ein rigoroserer Lebensstil, sondern dass ihr Immunsystem weniger flexibel auf Viren und Bakterien reagiert. Die Antwort lautet also: Jein ;-)

Frage des Monats Februar

„Sind an zu hohem Gewicht wirklich die Knochen schuld?“

Nein, leider gilt diese Ausrede nicht. Das Gewicht des Gesamtskeletts kann zwar aufgrund von Veranlagung, Trainingszustand, Ernährung oder Verletzung variieren, sein Anteil am Körpergewicht beträgt aber nur zwischen 12 und 15 Prozent.

Frage des Monats Januar

„Sind rothaarige Menschen wirklich schmerzempfindlicher?“

Jein. Rothaarige sollen auf Hitze und Kälte empfindlicher reagieren, Druckschmerz dagegen verkraften sie besser als andere. Ein klares JA wäre also an den Haaren herbeigezogen. Fest steht allerdings, dass Rotschöpfe rund 20 Prozent mehr Betäubungsmittel brauchen.

Kerngesund

Die Nuss, die keine ist.

Was wir als Kokosnuss in unseren Supermärkten finden, ist eigentlich der Kern einer Steinfrucht. Und der hat’s in sich: Neben wertvollen Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen enthält Kokosnuss einen hohen Anteil an Laurinsäuren, die gegen Viren, Bakterien und Pilze wirken. Kokosöl macht sich daher nicht nur gut auf dem Speiseplan, sondern auch in der Körperpflege.

... Männer & Hygiene ...

Männerhände unter laufendem Wasserhahn

Damit sich Frösche in Märchenprinzen verwandeln, reicht manchmal schon sorgfältiges Händewaschen. Nicht einmal jeder dritte Mann soll sich auf Raststättentoiletten dafür Zeit nehmen, dabei wäre diese Zeit wirklich gut investiert: 80 Prozent aller ansteckenden Krankheiten werden so über die Hände verhindert und das Risiko von Durchfallerkrankungen durch den Einsatz von Wasser und Seife fast halbiert.

Overnight Oats.

Schale mit Müsli und Löffel

Klingt spektakulär, ist aber eine ganz simple Sache: Overnight Oats sind der neue Frühstückstrend. Dabei verbirgt sich dahinter nichts anderes als eingeweichte Haferflocken. Zusammen mit Mandel- oder Kokosmilch, Joghurt, Honig, Nüssen und Obst entsteht über Nacht eine leckere und gesunde Basis für den Tag. Abends zubereiten, morgens länger schlafen: So trifft ein Frühstück den Geschmacksnerv der Zeit.

Natürliche Antibiotika

Back to Nature.

Heute schon eine Zwiebel verspeist? Sollten wir viel öfter tun. Denn als natürliches Antibiotikum wirkt die clevere Knolle schädigenden Keimen entgegen.

spezial

Das metabolische Syndrom

Überwinde Deinen Schweinehund

Das metabolische Syndrom gilt neben dem Rauchen als Auslöser Nummer eins für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie für Herzinfarkt und Schlaganfall. Unser Schwerpunktthema.

gesund & vital

cook&fit

„Bei der Ernährung stehen Spaß und Lebensfreude immer im Vordergrund."

Mehr

Junge meditiert im Schneidersitz

Kinderyoga.

Yoga macht Menschen mutig, stark und sicher. Was bei den Großen wirkt, begeistert auch die Kleinen.

Mehr

In Rucola stecken gesunde Bitterstoffe.

Ganz. Schön. Bitter.

Schmeckt uns etwas nicht, verziehen wir spontan das Gesicht. Bei Babys und Kleinkindern ist dieser Reflex noch stark ausgeprägt.

Mehr

Schwein auf Bergwiese

Flexitarier.

Für Flexitarier gilt nicht „Ganz oder gar nicht“, sondern „Wennschon, dennschon“. Allen voran steht die Bio-Qualität, artgerechte Haltung und Regionalität. Tabu ist Fleisch aus konventioneller Massentierhaltung.

Mehr

Glückliches Frauengesicht im Schaumbad.

Badezusätze.

Kerze an, Wasser einlassen und einfach mal abtauchen. Vor allem im Winter geht nichts über ein Bad. Am besten mit natürlichen Badezusätzen.

Mehr

weitersagen

nach oben